Über Mich

Jennifer Rumbach arbeitet als freie Fotografin in Köln. Thematisch setzt sie sich hauptsächlich mit Menschen auseinander, sowohl in ihren freien Arbeiten als auch auf professioneller Ebene. Eine besondere Leidenschaft gilt seit vielen Jahren dem Sofortbildmaterial. Die Polaroids zu ihrer beim art-Magazin erschienenen Reportage “Ausrangiert, ausgestorben, auferstanden“ über das “Impossible Project“ schafften es auf die Shortlist des Henri Nannen Preises. Außerdem war Jennifer Rumbach als Testfotografin bei “Impossible Project“ in der Anfangszeit des Unternehmens für das Austesten des neuen Film-Materials zuständig. Ihre Kunden sind unter anderem Unternehmer, Werkstätten, gemeinnützige Organisationen, Arztpraxen, Agenturen.

Außerdem ist Jennifer Rumbach seit Mitte 2013 als Fotografin am Kölner Dom unterwegs. Dort dokumentiert sie die laufenden Arbeiten auf Baustellen oder in den Werkstätten, Werkstücke, Ausstellungen. Einige dieser Arbeiten zeigt sie in ihrem Blog. Neben ihrer Tätigkeit als Fotografin gibt Jennifer Rumbach Workshops an Schulen für Kinder und Erwachsene, arbeitet für die VHS Köln, den Jugendfilmclub und die SK-Stiftung. Sie ist bei den Bildagenturen Plainpicture und neuebildanstalt vertreten und verkauft freie Arbeiten bei startyourart und polaboy.

Über Mich