Über Mich

Seit 2005 arbeite ich als freie Fotografin, seit 2012 in Köln. Thematisch setze ich mich hauptsächlich mit Menschen auseinander, sowohl in meinen freien Arbeiten als auch auf professioneller Ebene. Meine Kunden sind unter anderem Unternehmen, Werkstätten, gemeinnützige Organisationen, Arztpraxen und Agenturen. Für sie erstelle ich Portraits, Imagefotos und Reportragen. Gemeinsam mit meinen Kunden erarbeite ich im Vorfeld ein Fotokonzept in Bezug auf die Vorstellungen und Wünsche zur allgemeinen Bildsprache aus. Dabei ist es egal, ob es um ein einfaches Business-Portraitshooting eines Einzelunternehmers oder Freiberuflers geht oder um eine komplette Firmenreportage.

Neben meiner professionellen Arbeit hat es mir das Material Polaroid besonders angetan. Schon während meiner Ausbildung habe ich viel damit herum experimentiert. Später durfte ich dann als eine der Testfotografen in der Anfangszeit des Unternehmens „Impossible Project“ verschiedene neue Filmtypen ausprobieren. Die Polaroids zu meiner beim art-Magazin erschienenen Reportage “Ausrangiert, ausgestorben, auferstanden“ über das “Impossible Project“ schafften es auf die Shortlist des Henri Nannen Preises.

Seit Mitte 2013 arbeite ich zudem in Teilzeit als Fotografin beim Kölner Dom. Dort dokumentiere ich die laufenden Arbeiten auf Baustellen oder in den Werkstätten. Fotografiere fertiggestellte Werkstücke, Objekte für die Inventarisierung, Vor- und Nachzustände der Restaurierung und Ausstellungen. Einige dieser Arbeiten sind hier zu sehen.

Außerdem gebe ich neben meiner Tätigkeit als Fotografin Workshops an Schulen für Kinder und Erwachsene, arbeitet für die VHS Köln, den Jugendfilmclub und die SK-Stiftung. Neuerdings biete ich über die Seite Fotoworkshop Köln auch eigene Kurse an.

Über Mich