Jennifer Rumbach Fotografie Köln | Der Bienenkönig
2150
ajax_fade,page_not_loaded,,select-theme-ver-4.1,wpb-js-composer js-comp-ver-4.12,vc_responsive

Der Bienenkönig

Aus der Ferne betrachtet, sieht der Dom aus wie ein dunkler steinerner Riese. Befindet man sich im Außentriforium des Chores unterhalb des Strebewerks, steht man plötzlich in einem bizarren Steinwald. Noch näher herangezoomt, erkennt man die vielen Lebewesen und Pflanzen, die sich hier angesiedelt haben. Moose, Flechten und Algen bedecken den Stein, aber auch größere Blüten und Pflanzen wachsen hier. Fledermäuse, Tauben, Krähen, Falken haben am Dom ihren Lebensraum gefunden. Die Vielzahl an Spinnentieren und Insekten ist riesig.

Seit ein paar Jahren gibt es auch Bienenvölker. Die sind zwar nicht von alleine her gekommen, fühlen sich aber ziemlich wohl, dank der guten Pflege und Betreuung durch Achim Kurowski. Achim ist Dachdecker am Dom, aber eben auch der Bienenkönig und sorgt dafür, dass es immer ein bisschen Domhonig gibt.